Allgemein

Wölfe starten Spendenaktion

Mendener Handballer leiden unter Corona-Ausfällen und starten Crowdfunding-Aktion

Gemeinsam schaffen wir das! Unter diesem Motto starten die SG Menden Sauerland ab dem 10. März eine Spendenaktion auf der Stadtwerke-Plattform www.menden-crowd.de.

Die Mendener Handball-Wölfe brauchen finanzielle Unterstützung, um ihren Mitgliedern weiterhin eine sportliche Heimat bieten zu können. Über 25 Teams vertreten die Stadt Menden in den Sporthallen der Region und über 350 Jugendliche sind in einem der größten Handballvereine Westfalens aktiv.

Aber die Corona-Pandemie hat wirtschaftlich tiefe Spuren im Etat der Wölfe hinterlassen. Damit sich auch in Zukunft qualifizierte Trainer um die Ausbildung der vielen Jugendlichen kümmern und ein Training auf hohem Niveau garantieren, müssen die Handballer die durch Corona entstandenen Einnahmeausfälle bestmöglich reduzieren. „Durch die Absage fast aller Saisonspiele und Veranstaltungen fehlen uns viele Einnahmen, denen gegenüber ein trotzdem laufender Kostenapparat steht“, so Vereinsvorsitzender Frank Schlücking. „Allein die Ausfälle der beiden Sauerland-Cups und der Heimspiele der 1. Herren-Mannschaft reißen ein großes Loch in die Vereinskasse. Hinzu kommen dann noch Veranstaltungen wie der Getränkeverkauf auf der Pfingstkirmes in Menden und alle Einnahmen aus Verkäufen bei den Jugend-Heimspielen“, so der ehemalige Klasse-Torhüter weiter.

Mit der Spenden-Aktion soll innerhalb eines Monats ein Betrag von 7.500 Euro gesammelt werden. „Der Betrag wird komplett dafür eingesetzt, unseren Verein einigermaßen durch den Sommer zu bringen, bis wir im Herbst hoffentlich wieder mit allen Teams in die Halle können und unser Vereinsleben wieder anlaufen kann“, ergänzt Schlücking.

Wird die Zielsumme von 7.500 Euro erreicht oder übertroffen, zahlt die Crowd-Plattform den Betrag an die Handballer aus. Sollte die Summe nicht erreicht werden, gehen die Mendener Wölfe leer aus und alle Beträge wieder an die Spender zurückgezahlt.

Neben der Möglichkeit, Geld zu spenden, hat der Verein auch einige Prämien wie Trikots, Corona-Masken oder seltene Unikate des GWD Minden oder der Iserlohn Roosters im Angebot. Bei Geldspenden ab einem Betrag von 20 Euro können die Handballer auch eine Spendenquittung ausstellen.

Die SG Menden kämpft für ihren Sport und ihren Verein und bittet um Unterstützung, damit einer der größten Handballvereine Westfalens den Kindern auch weiterhin eine hochwertige Ausbildung bieten kann, sowie Leistungshandball in der Stadt Menden erhalten bleibt.

An der Crowdfunding-Aktion kann sich beteiligt werden ab dem 10. März. Die Aktion ist zu finden unter dem Link https://www.menden-crowd.de/woelfe-coronahilfe

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X