2. Männer

„Wölfe“ völlig ohne Biss beim Letmather TV

SG verliert mit 8:23 beim Kreisrivalen

Das Spiel der Landesliga-Handballer der SG Menden Sauerland II beim Letmather TV hat große Chancen in der Saisonrückschau einen besonderen Platz einzunehmen. Denn die 8:23 (5:10)-Niederlage der „Wölfe“ zählt gewiss nicht zu den normalen Ergebnissen bei den Ballwerfern.

SG-Trainer Arnd Wefing hatte für den Auftritt seiner Mannschaft beim abstiegsbedrohten Kreisrivalen zunächst nur ein Kopfschütteln übrig. „Ich bin ja schon einige Zeit im Handball unterwegs. Aber so ein Spiel sieht man ganz selten“, so der SG-Trainer über den ungewöhnlichen Samstag. „Da kam heute einfach alles zusammen. Das ging los mit dem Harzverbot und setzte sich mit dem sehr übersichtlichen personellen Angebot fort“, sagte Arnd Wefing.

Gollor fällt kurzfristig aus

So fiel mit Dorian Gollor noch einer sehr wenigen Routiniers verletzungsbedingt aus. Der SG-Trainer nahm seine Mannschaft in die Pflicht. „Ich habe der Mannschaft schon seit Wochen gesagt, dass wir uns noch im Abstiegskampf befinden. Aber ich habe meine Zweifel, dass das auch in den Köpfen aller angekommen ist“, ärgerte sich der Mendener Coach über die schwache Leistung in Letmathe. „23 Gegentore auswärts sind in Ordnung. Doch dann sollten auch mindestens genauso viele Tore erzielt werden“, musste Arnd Wefing mit ansehen, wie angriffsschwach seine Mannen waren.

Wobei man nicht vergessen sollte, dass am Samstag den „Wölfen“ halt die nötigen Angriffsspeziallisten fehlten. Dem Gegner machte man das Leben damit sehr einfach. Der platzierte um den eigenen Kreis seine körperlich überlegenen Akteure . So fehlte den heimischen Handballern jegliche Durchschlagskraft. Allerdings brannte Letmathe auch kein Feuerwerk ab. Das sollte an diesen Samstag aber auch überhaupt nicht nötig sein.

SG Menden Sauerland II: Antoni, Krause; Körberich, Westermann, Nils Flor (1), Wünnemann (1), Lukas Flor (4), Wefing (1), Schulte (1), Butzek, Kammermeier, Hinzpeter.

Text: Burkhard Granseier

Zugehörige Artikel

Back to top button
Close
Close