Die Landesliga-Handballer der SG Menden Sauerland II stehen am Samstag vor einem sehr wichtigen Spiel. Mit einem Sieg über den HSV Herbede dürfte eine weitere Mitgliedschaft in der Staffel 4 deutlichere Konturen bekommen.

„Das ist sicherlich ein richtungsweisendes Spiel für uns. Die Mannschaft kennt die Bedeutung. Ob danach der Klassenerhalt endgültig sicher ist, werden die anderen Ergebnisse zeigen“, bleibt SG-Trainer Arnd Wefing weiterhin zurückhaltend. Obwohl seine Mannschaft zuletzt gegen die Mitbewerber um den Klassenerhalt eine aufsteigende Form zeigte. Dass man gegen Tabellenführer Hombruch deutlich unterlag, sollte für die Endabrechnung unerheblich sein.

Das einzige Problem ist sicherlich die personelle Ausstattung der „Wölfe“. Denn aus dem Lager des Drittliga-Teams dürfte es am Samstag keine Unterstützung geben, da diese am Samstagabend ebenfalls im Einsatz sind. „Die älteren A-Jugendspieler wie Nils Flor und Gianluca Kammermeier werden dabei sein. Ob auch Luca Giacuzzo dabei ist, wird man sehen“, sagt Arnd Wefing. Im Hinspiel gab es ein 25:25-Remis gegen Herbede. Daheim sollten es für die heimischen Ballwerfer zwei Zähler sein.

Anwurf: Samstag, 16 Uhr, Walramhalle.

Text: Westfalenpost Menden – Burkhard Granseier

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück