Archiv

Zweite Halbzeit gewonnen

Nach einem grandiosen Auswärtssieg in Attendorn (24:37), bei dem die 3. Damenmannschaft trotz einer äußerst schwachen Besetzung stark kämpfte und schließlich auch deutlich siegte, stand das Stadtderby gegen den TV Halingen an. Die ersten zehn Minuten dieses Spiels waren sehr ausgeglichen. Keins der beiden Teams konnte sich zunächst absetzen. Die Wölfinnen spielten eine 5:1-Deckung, wobei Leyla Gollan die Gegnerin Alexia Gutzeit konsequent personenbezogen deckte. Durch diese Deckung konnte die torgefährliche Alexia Gutzeit zwar keine Tore erzielen, dennoch erkannten ihre Mitspielerinnen schnell die Lücken in der Abwehr. TV Halingen hatte in der ersten Halbzeit viel Platz, da die Wölfinnen nicht schnell genug in der Abwehr verschoben haben. So gingen die Teams mit einem 10:17 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnte der Gastgeber leider nicht mehr aufholen. Die Damen aus Halingen waren immer mit sechs oder sieben Toren voraus. Dennoch konnten die Wölfinnen am Ende auf vier Tore verkürzen (Endstand 23:27). Die 3. Damenmannschaft hat gut gekämpft und wenn das Spiel noch fünf Minuten länger gewesen wäre, hätten die Wölfinnen möglicherweise noch gewonnen. Denn eins steht fest: die zweite Halbzeit ging mit 13:10 an die Wölfinnen.

Im nächsten Spiel, auswärts gegen TG Voerde, wollen wir wieder zwei Punkte nach Hause holen. Wir arbeiten bis dahin noch weiter daran, konsequenter in der Abwehr zu verschieben und uns gegenseitig zu helfen.

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Close
Close