mE1-Jugend

Männliche E1 verliert in Letmathe

Da war es endlich – das mit Spannung erwartete Spiel der Wölfe gegen Letmathe. Beide Mannschaften kannten sich bereits aus der Qualifikationsrunde und dem Final4 Finale in Warstein. In der Qualifikation gaben sich beide Mannschaften nichts und teilten die Punkte. In Final4 Finale unterlag man aufgrund von einer verschlafenen Anfangsphase. Es war also klar, das man heute hier alles abrufen musste.
Zu Beginn waren beide Mannschaften auf Augenhöhe und so stand es bis zur 6. Minute 1:1. Beide Mannschaften gaben dem Gegner ein klares Signal; heute geht es nur über den Kampf, den Willen und die Leidenschaft. Letmathe beherzigte das Konzept, unsere jungen Wölfe leider nicht. Letmathe zog bis zur 12. Minute auf 8:1 davon. Unsere Wölfe mussten nun eine Reaktion zeigen; aber irgendwie blieb diese leider aus. In die Halbzeit ging es mit einem Rückstand von 10:4.
Die Ansprache in der Kabine sollte alle wachrütteln, aber an diesem Tag fehlte einfach der Elan. Letmathe machte genauso weiter und zog bis zur 27. Minute auf 15:5 davon. Unsere Jungs wehrten sich, aber leider war Letmathe immer einen Schritt gedankenschneller. So stand es kurz vor Schluss 24:10. Am Ende verlor man mit 27:12 und das auch leider verdient. Heute sollte es einfach nicht sein.
Aber Jungs, ihr wisst, dass ihr es könnt und ihr wisst, dass es noch zwei Spiele gegen Letmathe geben wird. Nutzt diese bittere Erfahrung, um daraus Mut und Entschlossenheit für die nächsten Spiele zu ziehen.
Wir sind weiterhin stolz auf euch und werden euch in den nächsten Spielen genauso unterstützen – gebt alles und zeigt allen, was es heißt, ein Wolf zu sein.
Let‘s Go.
Zum Schluss möchten wir den Verein noch ein großes DANKESCHÖN aussprechen, denn jeder hat sich heute über ein tolles Geschenk gefreut.
Wer sind wir? Wir sind die Wölfe !!!!

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"