1. Männer

Wölfe starten in Gummersbach in das neue Jahr

Für die SG Menden beginnt das neue Handball-Jahr mit einer schweren Auswärts-Aufgabe. Gegen die Gummersbacher Reserve möchte sich das Team von Ingo Stary für die Hinspiel-Niederlage revanchieren. In der Partie am Habicht verzweifelten die Wölfe im Herbst am Gummersbacher Torhüter Diogo Valerio, der beim 27:30 alle fünf Mendener Siebenmeter entschärfen konnte und auch im Spiel zahlreiche Paraden zeigte. Aber gerade diese Tatsache sollte den Wölfen Hoffnung machen, wird der Gummersbacher Keeper ja nicht in jedem Spiel eine solche Topleistung abrufen können.

Aufgrund der EM-Pause muss sich das Stary-Team auf einen Gegner einstellen, bei dem bestimmt der ein oder andere Akteur des Zweitliga-Tabellenführers Spielpraxis in der 3. Liga sammeln wird. Im ersten Aufeinandertreffen überzeugte Gummersbach durch ein ruhiges, abgeklärtes Angriffsspiel, bei dem sich das junge Team auch vom Zeitspiel nicht beeindrucken ließ und seinen Vorsprung routiniert verteidigte.

Die Wölfe werden eine Top-Leistung abrufen müssen, um im Bergischen Land einen Erfolg feiern zu können. Ausfallen werden Timo Schulte mit einer Schulterverletzung sowie der langzeitverletzte Tim Brand, der eine große Lücke im Wölfe Kader hinterlässt, die das Stary-Team mit einer leidenschaftlichen Mannschaftsleistung schließen muss. Verzichten müssen die Wölfe zudem auf Co-Trainer Bernie Rieke, der für einige Zeit aufgrund einer Rückenverletzung ausfallen wird. Ansonsten ist die Vorbereitung auf das erste Spiel im Jahr 2022 ab dem 03. Januar wie geplant gelaufen. Wichtig wird am Sonntag sein, dass die Wölfe direkt ab Spielbeginn in die Partie kommen, um nicht einem frühen Rückstand hinterherlaufen zu müssen. Im ersten Duell war dies ein Grund für die spätere Niederlage der Mendener Handballer.

Aufgrund der Sperrung der A45 bei Lüdenscheid empfehlen die Wölfe ihren Anhängern, über Balve und Neuenrade nach Lüdenscheid zu fahren und erst hinter der Sperrung auf die Autobahn nach Gummersbach zu fahren. Anwurf der Partie in der Schwalbe-Arena ist am Sonntag, 16. Januar um 17 Uhr. Das Spiel wird auch wieder auf Sportdeutschland.tv im Livestream übertragen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"